Home

Konzert-Probe "REQUIEM/GEHEN" am 30./31.3. ANFAHRT/ZEITPLAN Hans-Zulliger-Schule

Adresse: Hans-Zulliger-Schule, Am Eselsberg 2, 89075 Ulm

ÖPNV: Straßenbahn Linie 2, Haltestelle Hans-Multscher-Schule aussteigen, den Mähringer Weg ein kleines Stück hoch gehen, nächste Straße (Am Eselsberg) rechts, dann gleich wieder rechts in den Schulhof hinein. Eingang ist bei der Säulenhalle, zur Aula gerade aus durchgehen im Erdgeschoss.

Mit dem Auto/Fahrrad: Mähringer Weg hoch, Kirche links liegenlassen, Schule ist rechter Hand schon in Sicht:

In die Straße „Am Eselsberg“ rechts abbiegen, nach ca 100 m wieder rechts abbiegen in eine kleines Zubringersträßchen, nach ca 40 m rechts (zwischen zwei rot-weißen Absperrpfosten durch) auf den Parkplatz der Schule fahren. Über den Schulhof gehen, Eingang Säulenhalle ….

Samstag
09:00-10:00 Uhr Pauken-Chor Probe.
10:00-11:00 Uhr Requiem mit Streicher,Tenor, Chor 11:00-12:15Uhr Requiem mit Streicher,Tenor, Chor,Blechlabor Pause
12:30_13:30 Uhr „Gehen“ mit Blechlabor, Chor
Pause
14:30-17:00 Uhr „Gehen“ mit Blechlabor, Chor

Sonntag 10:00-13:00 Uhr nur Chor, nach Bedarf.

Chor Levantate Ulm e.V.
Gemischter Chor mit sozialem Engagement

Herzlich willkommen / Welcome / Bienvenido
auf unserer Homepage

Wenn Du Interesse daran hast bei uns mitzusingen, komm doch mal zum Hereinschnuppern vorbei!

Wir proben immer mittwochs um 20.00 Uhr (außer in den Schulferien) im Musiksaal des Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums, Ulm, Treffpunkt: Haupteingang (>> Anfahrt). Über neue Sängerinnen und Sänger freuen wir uns!

Aktuell

Unser nächstes Konzert:

Samstag, den 13. April 2019, 19.30 Uhr, Pauluskirche Ulm

Johann Michael Haydn: REQUIEM

in c, MH 155

Jan Kopp: GEHEN, Uraufführung

Chor Levantate Ulm
Solisten: Sopran: Anna Escala, Alt: Sisu Lustig-Häntsche, Tenor: Julian Plachtzik, Bass: Dong-Jin Choi
Blechlabor und Streicherensemble
Gesamtleitung: Patty Kontogianni

Der Ulmer Chor Levantate tritt am 13. April 2019 um 19.30 Uhr in der Ulmer Pauluskirche mit einem ganz besonderen Konzert auf: Unter seiner Dirigentin Patty Kontogianni führt er das Requiem in c-Moll von Johann Michael Haydn (1737-1806) auf.

Diese Messe ist im heutigen Aufführungskanon selten zu finden. Wie der Komponist im Schatten seines berühmteren Bruders Joseph, steht sie völlig unberechtigt hinter anderen zeitgenössischen Totenmessen zurück.

Bei ihrer Uraufführung im Januar 1772 spielten immerhin Vater und Sohn Mozart im Streichorchester mit, und der junge Wolfgang Amadeus war vom Stil der Kirchenmusik seines älteren Freundes Michael Haydn sehr beeindruckt.

Das zweite Werk des Abends, „Gehen“, ist eine Uraufführung. Der zeitgenössische Komponist Jan Kopp (geboren 1971) aus Stuttgart hat dieses Werk für gemischten Chor, vier Trompeten, drei Posaunen und einen Schlagzeuger im Auftrag des Chores Levantate geschrieben.

Als Grundlage dient ein Gedicht des spanischen Lyrikers Antonio Machado (1875-1939). Die Metapher des Wanderers auf einem Weg, der erst dadurch entsteht, dass er ihn geht, und der nie ein zweites Mal betreten werden kann, fügt sich gut in die Thematik der vorösterlichen Zeit.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Wir danken für die Unterstützung des Konzertes:

Chor Levantate Ulm
Diese Seite teilen