Griechenlandreise 2019

Ulmer Chor Levantate singt in Griechenland

Chorreise 19-26. August 2019

„Die Musik verbindet Länder und Menschen. Sie schafft Freundschaft und Frieden.“ So begrüßte der Bürgermeister von Rhodos, Photis Chazidiakis den Ulmer Chor im altehrwürdigen Großmeisterpalast auf Deutsch. So war die Intention der Chorreise in der östlichen Ägäis mit Konzerten auf Kàlymnos und Rhodos treffend beschrieben. Das Programm spannte sich von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert mit Musik aus Lateinamerika, Deutschland, Frankreich und natürlich auch aus Griechenland. Mitgereist ist ein kleines Orchester. Maria Braun begleitete den Chor mit warmem Bratschenton zusammen mit Gabriele Stautner, Violine, Thomas Biernacik, Gitarre, und Hendrik Haas am Klavier. Sie begeisterte das Publikum mit einer Adaption der fünf Tänze von Marin Marais aus dem 17. Jahrhundert. Zusammen mit Gabriele Stautner stimmte sie mit dem Orchestral Thalassa platia von Manos Hatzidakis das Publikum auf zwei Theodorakis- Lieder ein, die dieses immer lebhafter mitsang. In einem Pasticio aus zwei traditionellen Liedern des 16. Jahrhunderts sang der langjährige Tenor des Ulmer Theaters, Hans-Günther Dotzauer den Solopart auf Kalymnos. Für das Konzert in Rhodos konnte hierfür die lokale Sopranistin Zoe Kokkala gewonnen werden. In „Marina“ von Mikis Theodorakis erklang in ihrer Stimme die ganze Größe dieser populären Musik.

Die Konzerte fanden unter freiem Himmel statt. Auf Kàlymnos im Amphitheater des Klosters Agios Panteleimon und in Rhodos im Innenhof des einstigen Großmeisterpalastes der Ordensritter. Der Chor hat diese großen akustischen Herausforderungen unter der temperamentvollen Regie seiner Dirigentin Patty Kontogianni mit Bravour gemeistert. Die engagierte und kraftvolle Darbietung wurde vom zahlreichen Publikum mit viel Beifall und Lob gewürdigt.

Jowanna Argyroiliopoulou, eine deutsch-griechische Diplomatin des österreichischen Außenministeriums in Brüssel hat die Kontakte nach Griechenland vermittelt. In Rhodos fungierte sie gleichzeitig als kenntnisreiche Reiseführerin. Der Chor erlebte große Gastfreundschaft und konnte zahlreiche neue musikalische Kontakte knüpfen. Er hofft, in absehbarer Zeit Gastgeber für einen Gegenbesuch der Griechen sein zu können.

Christoph Kupferschmid
(damaliger Chorvorstand)

29.8.2019

Probe auf der Insel Kos

Chor Levantate Probe auf der Insel Kos

Rhodos

Chor Levantate auf Rhodos

Rhodos

Konzert auf Rhodos

Chor Levantate, Konzert auf Rhodos 2019

Ulmer Chor Levantate singt in Griechenland

Chorreise 19-26. August 2019

„Die Musik verbindet Länder und Menschen. Sie schafft Freundschaft und Frieden.“ So begrüßte der Bürgermeister von Rhodos, Photis Chazidiakis den Ulmer Chor im altehrwürdigen Großmeisterpalast auf Deutsch. So war die Intention der Chorreise in der östlichen Ägäis mit Konzerten auf Kàlymnos und Rhodos treffend beschrieben. Das Programm spannte sich von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert mit Musik aus Lateinamerika, Deutschland, Frankreich und natürlich auch aus Griechenland. Mitgereist ist ein kleines Orchester. Maria Braun begleitete den Chor mit warmem Bratschenton zusammen mit Gabriele Stautner, Violine, Thomas Biernacik, Gitarre, und Hendrik Haas am Klavier. Sie begeisterte das Publikum mit einer Adaption der fünf Tänze von Marin Marais aus dem 17. Jahrhundert. Zusammen mit Gabriele Stautner stimmte sie mit dem Orchestral Thalassa platia von Manos Hatzidakis das Publikum auf zwei Theodorakis- Lieder ein, die dieses immer lebhafter mitsang. In einem Pasticio aus zwei traditionellen Liedern des 16. Jahrhunderts sang der langjährige Tenor des Ulmer Theaters, Hans-Günther Dotzauer den Solopart auf Kalymnos. Für das Konzert in Rhodos konnte hierfür die lokale Sopranistin Zoe Kokkala gewonnen werden. In „Marina“ von Mikis Theodorakis erklang in ihrer Stimme die ganze Größe dieser populären Musik.

Die Konzerte fanden unter freiem Himmel statt. Auf Kàlymnos im Amphitheater des Klosters Agios Panteleimon und in Rhodos im Innenhof des einstigen Großmeisterpalastes der Ordensritter. Der Chor hat diese großen akustischen Herausforderungen unter der temperamentvollen Regie seiner Dirigentin Patty Kontogianni mit Bravour gemeistert. Die engagierte und kraftvolle Darbietung wurde vom zahlreichen Publikum mit viel Beifall und Lob gewürdigt.

Jowanna Argyroiliopoulou, Eventmanagerin und treue Freundin des Chors, organisierte und betreute die Konzerte auf Kalymnos und Rhodos. In Rhodos fungierte sie gleichzeitig als kenntnisreiche Reiseführerin. Der Chor erlebte große Gastfreundschaft und konnte zahlreiche neue musikalische Kontakte knüpfen. Er hofft, in absehbarer Zeit Gastgeber für einen Gegenbesuch der Griechen sein zu können.

Christoph Kupferschmid
(damaliger Chorvorstand)

29.8.2019

Probe auf der Insel Kos

Chor Levantate Probe auf der Insel Kos

Rhodos

Chor Levantate auf Rhodos

Rhodos

Konzert auf Rhodos

Chor Levantate, Konzert auf Rhodos 2019

Ulmer Chor Levantate singt in Griechenland

Chorreise 19-26. August 2019

„Die Musik verbindet Länder und Menschen. Sie schafft Freundschaft und Frieden.“ So begrüßte der Bürgermeister von Rhodos, Photis Chazidiakis den Ulmer Chor im altehrwürdigen Großmeisterpalast auf Deutsch. So war die Intention der Chorreise in der östlichen Ägäis mit Konzerten auf Kàlymnos und Rhodos treffend beschrieben. Das Programm spannte sich von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert mit Musik aus Lateinamerika, Deutschland, Frankreich und natürlich auch aus Griechenland. Mitgereist ist ein kleines Orchester. Maria Braun begleitete den Chor mit warmem Bratschenton zusammen mit Gabriele Stautner, Violine, Thomas Biernacik, Gitarre, und Hendrik Haas am Klavier. Sie begeisterte das Publikum mit einer Adaption der fünf Tänze von Marin Marais aus dem 17. Jahrhundert. Zusammen mit Gabriele Stautner stimmte sie mit dem Orchestral Thalassa platia von Manos Hatzidakis das Publikum auf zwei Theodorakis- Lieder ein, die dieses immer lebhafter mitsang. In einem Pasticio aus zwei traditionellen Liedern des 16. Jahrhunderts sang der langjährige Tenor des Ulmer Theaters, Hans-Günther Dotzauer den Solopart auf Kalymnos. Für das Konzert in Rhodos konnte hierfür die lokale Sopranistin Zoe Kokkala gewonnen werden. In „Marina“ von Mikis Theodorakis erklang in ihrer Stimme die ganze Größe dieser populären Musik.

Die Konzerte fanden unter freiem Himmel statt. Auf Kàlymnos im Amphitheater des Klosters Agios Panteleimon und in Rhodos im Innenhof des einstigen Großmeisterpalastes der Ordensritter. Der Chor hat diese großen akustischen Herausforderungen unter der temperamentvollen Regie seiner Dirigentin Patty Kontogianni mit Bravour gemeistert. Die engagierte und kraftvolle Darbietung wurde vom zahlreichen Publikum mit viel Beifall und Lob gewürdigt.

Jowanna Argyroiliopoulou, eine deutsch-griechische Diplomatin des österreichischen Außenministeriums in Brüssel hat die Kontakte nach Griechenland vermittelt. In Rhodos fungierte sie gleichzeitig als kenntnisreiche Reiseführerin. Der Chor erlebte große Gastfreundschaft und konnte zahlreiche neue musikalische Kontakte knüpfen. Er hofft, in absehbarer Zeit Gastgeber für einen Gegenbesuch der Griechen sein zu können.

Christoph Kupferschmid
(damaliger Chorvorstand)

29.8.2019

Probe auf der Insel Kos

Chor Levantate Probe auf der Insel Kos

Rhodos

Chor Levantate auf Rhodos

Rhodos

Konzert auf Rhodos

Chor Levantate, Konzert auf Rhodos 2019

Ulmer Chor Levantate singt in Griechenland

Chorreise 19-26. August 2019

„Die Musik verbindet Länder und Menschen. Sie schafft Freundschaft und Frieden.“ So begrüßte der Bürgermeister von Rhodos, Photis Chazidiakis den Ulmer Chor im altehrwürdigen Großmeisterpalast auf Deutsch. So war die Intention der Chorreise in der östlichen Ägäis mit Konzerten auf Kàlymnos und Rhodos treffend beschrieben. Das Programm spannte sich von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert mit Musik aus Lateinamerika, Deutschland, Frankreich und natürlich auch aus Griechenland. Mitgereist ist ein kleines Orchester. Maria Braun begleitete den Chor mit warmem Bratschenton zusammen mit Gabriele Stautner, Violine, Thomas Biernacik, Gitarre, und Hendrik Haas am Klavier. Sie begeisterte das Publikum mit einer Adaption der fünf Tänze von Marin Marais aus dem 17. Jahrhundert. Zusammen mit Gabriele Stautner stimmte sie mit dem Orchestral Thalassa platia von Manos Hatzidakis das Publikum auf zwei Theodorakis- Lieder ein, die dieses immer lebhafter mitsang. In einem Pasticio aus zwei traditionellen Liedern des 16. Jahrhunderts sang der langjährige Tenor des Ulmer Theaters, Hans-Günther Dotzauer den Solopart auf Kalymnos. Für das Konzert in Rhodos konnte hierfür die lokale Sopranistin Zoe Kokkala gewonnen werden. In „Marina“ von Mikis Theodorakis erklang in ihrer Stimme die ganze Größe dieser populären Musik.

Die Konzerte fanden unter freiem Himmel statt. Auf Kàlymnos im Amphitheater des Klosters Agios Panteleimon und in Rhodos im Innenhof des einstigen Großmeisterpalastes der Ordensritter. Der Chor hat diese großen akustischen Herausforderungen unter der temperamentvollen Regie seiner Dirigentin Patty Kontogianni mit Bravour gemeistert. Die engagierte und kraftvolle Darbietung wurde vom zahlreichen Publikum mit viel Beifall und Lob gewürdigt.

Jowanna Argyroiliopoulou, Eventmanagerin und treue Freundin des Chors, organisierte und betreute die Konzerte auf Kalymnos und Rhodos. In Rhodos fungierte sie gleichzeitig als kenntnisreiche Reiseführerin. Der Chor erlebte große Gastfreundschaft und konnte zahlreiche neue musikalische Kontakte knüpfen. Er hofft, in absehbarer Zeit Gastgeber für einen Gegenbesuch der Griechen sein zu können.

Christoph Kupferschmid
(damaliger Chorvorstand)

29.8.2019

Probe auf der Insel Kos

Chor Levantate Probe auf der Insel Kos

Rhodos

Chor Levantate auf Rhodos

Rhodos

Konzert auf Rhodos

Chor Levantate, Konzert auf Rhodos 2019
Diese Seite teilen