Über uns

Chor Levantate e.V.

Unsere Motivation

Zum Selbstverständnis unserer Kulturarbeit gehört es, humanitäres Engagement mit spannenden Konzertprojekten zu unterstützen. Unsere Spendenaufrufe gehen ebenso wie ein Teil unserer Konzerterlöse kontinuierlich an humanitäre Projekte im In-und Ausland, wie beispielsweise an die Städtepartnerschaft Jinotega und die Barenboim-Said-Stiftung.

Unsere Ursprünge

„Levantate“– Erhebe Dich – ist ein Lied des chilenischen Komponisten Victor Jara, ein Appell gegen politische Unterdrückung in Lateinamerika. 1984 gegründet und im ersten Jahr aus 10 bis 15 Mitgliedern bestehend, hatte der Chor Auftritte bei Veranstaltungen von amnesty international, dem Dritte-Welt-Laden Ulm oder bei Aktionen der damaligen Friedensbewegung. Das erste abendfüllende Konzert 1986 trug den Titel: „Die Revolution ist vor allem eine Frage der Liebe – Lieder und Texte zum Widerstand in Südamerika und Südafrika“.


Unsere musikalische Arbeit

Die musikalischen Projekte des Chors wurden mit zunehmender Erfahrung und gesanglicher Verbesserung im Laufe der Jahre immer umfangreicher. Richtungsweisend war dabei von 1990 bis zu seinem Tode im September 2014 vor allem unser Chorleiter Hartmut Premendra Mayer.

Für größere Werke engagieren wir professionelle Musiker und Solisten.


Komposition

Wir förderten außerdem die aktuelle Chorliteratur mit Kompositionsaufträgen an unseren im September 2014 verstorbenen Dirigenten und Komponisten Hartmut Premendra Mayer, die vom Kulturausschuss der Stadt Ulm unterstützt wurden:

  • 2005 Des Lebens wechselvolles Spiel nach Texten von Friedrich v. Schiller
  • 2007 Mein Glaubensbekenntnis nach Albert Einstein

Gern wird sich der Chor auch weiterhin dafür einsetzen, kompositorisches Talent zu fördern.


Unsere wichtigsten stattgefundenen Projekte und Aufführungen: 

  • 2015 Karl Jenkins „The Peacemakers“ – Aufführung in der Pauluskirche Ulm unter Leitung unserer Interimsdirigentin Patty Kontogianni (Leitung des Voith-Orchesters Heidenheim), die mit Hilfe ihres Mannes Hendrik Haas, dem Leiter des Theaterchors Ulm, uns einstudierte und eine hervorragende Aufführung ermöglichte.
  • 2015 Karl Jenkins „The Peacemakers“ – Teilnahme am internationalen Gemeinschaftskonzert in der Carnegie Hall, NYC (Januar 2015)
  • 2013 Karl Jenkins „Requiem“
  • 2013 Konzertreise nach Portugal und Spanien, Gemeinschaftskonzert mit dem Universitätschor Sevilla
  • 2012 Misa Criolla, eine lateinamerikanische Messe von Ariel Ramirez
  • 2012 Beethoven 9. Sinfonie, Gemeinschftskonzert mit dem Bürgerchor Kawaguchi, Japan
  • 2012 Karl Jenkins „The Armed Man“ in 2 Versionen
  • 2011 Konzert „Mögen Blumen blühen entlang deines Weges“
  • 2011 Gemeinschaftskonzert mit dem japanischen Chor Rosa Chorus
  • 2010 Konzertreise nach Chile, bei der es neben kulturellem Austausch mit Chören/Musikern vor Ort auch Gelegenheit gab Eindrücke vom Land zu gewinnen.
  • 2009 Joseph Haydn Harmoniemesse mit dem Kanon Orchester aus Kagoshima, Japan.
  • 2009 Gemeinschaftskonzert mit tibetischen Nonnen
  • 2006 fand mit der Chorgemeinschaft Ulm eine Konzertreise nach Japan statt.
  • 2004 CANTO GENERAL von Pablo Neruda (Text) Mikis Theodorakis (Musik)
Diese Seite teilen: